06 SERIES

WÄHLEN SIE HINWEISE KATEGORIE

Wie entferne ich einen Oberflächenfilm von meinem Aquarienwasser?

Ein Oberflächenfilm entsteht häufig durch Dämpfe aus der Küche, Hautöle, Staubansammlungen und/oder wenn Sie ein fetthaltiges Fischfutter füttern. Wir empfehlen den Gebrauch eines Oberflächenabschäumers (Art.-Nr. A240), der mit dem Einlass Ihres Fluval 06 Filters verbunden ist.

Der Deckel auf meinem Filter lässt sich nur schwer schließen und er ist in der Nähe der Motorkopfclips undicht.

Wir empfehlen Ihnen, den O-Ring des Motorkopfes gründlich zu reinigen und Fluval Schmiermittel (Art.-Nr. A325) zu verwenden. Es ist normal, dass der O-Ring nach ein paar Jahren etwas austrocknet. Falls das Einfetten also nicht funktionieren sollte, kann es an der Zeit sein, dass der O-Ring erneuert werden muss. Achten Sie darauf, dass der O-Ring ordnungsgemäß in den Motorkopf eingesetzt wurde. Der Motorkopf sollte ordnungsgemäß positioniert werden; das Netzkabel muss dabei durch die Kerbe im Filterbehälter geführt werden.

Wie verhindere ich, dass Babyfische in meinen Filter gesaugt werden?

Sie können einen rechteckigen Schaumstofffilterblock verwenden, aus dem Sie in der Mitte vorsichtig einen Zylinder ausschneiden und ihn dann über den Ansaugkorb des Filters schieben. Sie müssen diesen vorübergehenden Schutzschaumstoffblock regelmäßig ausspülen, da er schnell mit Schmutzpartikeln verstopfen, die Leistung des Filters verringern und damit den Sauerstoffgehalt in Ihrem Aquarium beeinflussen kann. Sie müssen dabei also vorsichtig vorgehen. Wenden Sie diese Methode so lange an, bis der Fischlaich groß genug ist.

Kann ich einen Heizer an meinem Filter integrieren?

Nein, Fluval Außenfilter sind mit geriffelten, flexiblen Schläuchen ausgerüstet, die für eine solche Ausrüstung nicht geeignet sind.

Warum habe ich Probleme damit, meinen Außenfilter wieder in Betrieb zu nehmen, nachdem ich ihn gereinigt habe?

Überprüfen Sie zuerst Ihr Flügelrad und den Flügelradschaft, da diese Teile beschädigt sein können und ausgetauscht werden müssen. Eventuell sind sie auch sehr schmutzig und müssen gereinigt werden. Es ist ebenfalls möglich, dass die Flügelradabdeckung nicht wieder richtig aufgesetzt wurde. Außerdem müssen Sie überprüfen, dass der Filter die Selbstansaugung ordnungsgemäß gestartet hat. Achten Sie immer darauf, dass sich der Filterauslass während der Selbstansaugung über der Wasseroberfläche befindet.

In der letzten Zeit habe ich beobachtet, dass die Leistung bei meinem Außenfilter abgefallen ist und ich die Wartungshäufigkeit erhöhen musste. Mache ich etwas falsch?

Dies deutet in der Regel darauf hin, dass Ihr Filter einer größeren Belastung ausgesetzt ist. Mögliche Gründe sind, dass Ihre Fische gewachsen sind, Sie kürzlich zusätzliche Fische in das Becken eingesetzt haben, eine erhöhte Schmutzproduktion (z.B. überschüssiges Futter, Exkremente, etc.) vorhanden ist oder Filtermedien verstopft sind, die erneuert werden müssen.

Ich habe ein Meerwasserbecken und habe beobachtet, wie immer wieder Luft aus dem Wasseraustrittsstutzen meines Filters herausplatzt. Muss ich mir Sorgen machen?

Wahrscheinlich ist Luft durch den Eiweißabschäumer in Ihr System eingetreten. Kleine Luftbläschen sammeln sich in dem Außenfilter und platzen dann plötzlich heraus. Denken Sie darüber nach, eine Bläschenfalle an Ihrem Eiweißabschäumer zu integrieren.

Ich habe das Flügelrad an meinem Außenfilter erneuert und nun habe ich eine kleine Leckage am Griff festgestellt. Was soll ich tun?

Diese Leckage ist wahrscheinlich durch den O-Ring des Filterbehälters entstanden. Bevor Sie einen Ersatz kaufen, nehmen Sie in ab und reinigen Sie ihn mit warmem Wasser. Wischen Sie die Rille am Filter, in der der O-Ring liegt, gründlich mit einem weichen Lappen aus. Zum Schluss fetten Sie den O-Ring mit Fluval Schmiermittel (Art.-Nr. A325) ein.

Welchen Einfluss hat die Förderhöhe auf die Leistung des Filterauslasses?

Dies ist ein geschlossenes Umwälzfiltersystem und als solches hat die Förderhöhe keinen großen Einfluss auf die Leistung. Die Länge der Schläuche und die Filtermedien beeinflussen die Leistung des Filterauslasses. Wir raten dazu, die in der Bedienungsanleitung angegebene vertikale Entfernung nicht zu überschreiten, da der Filter dadurch die maximale Druckhöhe überschreiten wird, was zu Leckagen oder Beschädigungen am Filter führen kann.

Ich wechsle die Aktivkohle in meinem Filter alle paar Wochen aus. Ist dies zu oft?

Nein, es ist besser (und einfacher), Gerüche zu verhindern als sie entfernen zu müssen. Einige Fische sind „“unordentliche““ Esser und neigen dazu, mehr Abfälle zu produzieren. Es ist also wichtig, Vorsorge zu tragen.

Ich habe einen Fisch gefunden, der in den Einlass meines Filters gesaugt wurde. Ist er zu stark?

Machen Sie sich keine Sorgen, dass Ihr Filter bei gesunden Fischen zu stark sein könnte. Viele Fische schwimmen in ihren natürlichen Umgebungen in noch viel stärkeren Strömungen. Achten Sie darauf, dass Sie die Filterauslassleistung so anpassen können, damit die Stärke zu Ihren Fischen passt.

Ich habe kürzlich einen Fluval Außenfilter für mein starkbesetztes Aquarium gekauft. Brauche ich neben den im Lieferumfang enthaltenen Medien noch andere Medien für mein Aquarium?

Ja, Fluval Total Clear kristallisiert das Wasser und entfernt schnell organische Schmutzpartikel und sorgt so für eine bessere Wasserqualität. Denken Sie auch darüber nach, einen groben Vorfilter am Boden des Filters zu integrieren, um die Langzeitleistung zu fördern.

Warum macht der Motor meines Außenfilters ein tiefes, polterndes Geräusch?

Geräusche, die vom Motor kommen, deuten darauf hin, dass das Flügelrad ausgetauscht werden muss. Das Flügelrad ist das einzige bewegliche Teil in Ihrem Filter und nutzt sich nach einiger Zeit ab. Aus diesem Grund unterliegt es auch nicht der Garantie. Außerdem ist es wichtig, dass die Selbstansaugung des Filters ordnungsgemäß funktioniert. Achten Sie darauf, dass sich der Filterauslass während der Selbstansaugung immer über Wasser befindet.

Warum gibt mein Außenfilter immer wieder feine Luftbläschen in mein Aquarium ab?

SÜSSWASSER: Es ist wichtig, den Filter regelmäßig zu warten (z.B. Reinigung bzw. Erneuerung der Medien), um zu verhindern, dass sich die Medien verdichten, was zu Luftansammlungen führen könnte. Überprüfen Sie außerdem den Gummischlauchverbinder zwischen Einlass und Ansaugrohr, der mit der Zeit austrocknet und hart und unflexibel wird und regelmäßig erneuert werden muss.

MEERWASSER: Wahrscheinlich nimmt der Filter feine Luftbläschen auf, die durch den Eiweißabschäumer in das Aquarium gelangt sind. Verwenden Sie eine effektive Bläschenfalle am Auslass des Eiweißabschäumers oder im Sumpf, damit dies nicht passiert.

Kann keine Antwort finden?

Kontaktiere uns